Georgs Blog bzw tenoronline.de – wer bin Ich, was mache Ich und warum?

Oft werde Ich gefragt warum Ich das alles mache und wer Ich überhaupt bin. Dieses möchte Ich euch nun in ein paar Zeilen niederschreiben.

Erstmal möchte Ich mich vorstellen. Ich heiße Georg Tenor, bin am 22.1.1985 in Norden/Ostfriesland geboren (ja damals noch im Norder Krankenhaus), aufgewachsen und lebe auch hier. Ich habe eine 9 Jährige Tochter, arbeite als IT-Systemelektroniker in Norden und mein Hobby ist Mein Blog und das Fotografieren. 

 

Webseiten bzw. Foren betrieb Ich bereits schon früherer Zeit. Doch irgendwann war die Zeit der Foren vorbei und ich stellte meine Projekte ein. Dann hatte Ich lange zeit eine Homepage – dort stellte Ich meine Hobbies vor. Ich hatte auch schon unzählige Internetadressen, aber die meisten habe ich dann auch wieder gekündigt und stellte meine Projekte ein. Viele Jahre war Ruhe und außer im Internet surfen tat Ich dort nichts. Ein paar Jahre betreute ich noch die Webseite eines Opelclubs, aber auch diese Seite wurde eingestellt. 

Im Mai 2017 kam Ich auf die Idee mir doch wieder eine Internetseite anzuschaffen. Zu Anfang stellte sich erstmal die Frage “ welche Internetadresse“ soll es werden? Ich überlegte lange, dann kam ich auf www.tenoronline.de. Wie sich diese zusammensetzt ist eigentlich selbst erklärend. Mein Nachname ist Tenor & online  für „Internet“. 

Also war die passende Domain gefunden. Also meinen bekannten angeschrieben, das ich gerne diese Adresse mit einfachem Webspace für eine Homepage hätte (der Bekannte vermietet Server für Webseiten etc.). Ich mich in WordPress (dieses ist ein Blogsystem) eingearbeitet und es installiert und eingerichtet. Die Webseite www.tenoronline.de bzw. Georgs Blog war geboren. Die ersten Artikel meines Blogs behandeln noch Computerthemen was ja von Berufswegen mein Fachgebiet ist. Zwischendurch behandelte Ich auch Themen aus der Stadt Norden, welches aber eigentlich nicht als Hauptgebiet für den Blog gedacht war.

Dann dachte Ich mir, eine Facebookseite dazu wäre auch nicht verkehrt. Also fix eine angelegt. Es lief damals schon ganz gut, ich machte zu der zeit ausschließlich Handyfotos. Im Jahr 2018 wurde es um Georgs Blog ruhig. Da Ich mitten in der Umschulung zum IT-Systemelektroniker bei der Firma www.rubi-elektronik.de war (arbeite immer noch dort) fehlte mir einfach die Zeit das Projekt weiterzuführen. Nach langem überlegen (JA ich beiße mir dafür immer noch in den Arsch…) löschte Ich meine Facebookseite mit 1000 Followern und löschte auch meinen Blog. Meine Internetadresse behielt Ich allerdings, da wenn man diese kündigt, schnappen sich irgendwelche Domain Firmen die gekündigten Adressen und blocken diese. 

Im Sommer 2018 hatte Ich dann meine Abschlussprüfung zum IT-Systemelektroniker und auch wieder etwas mehr Zeit. Also meine Blogsoftware wieder auf meinem Webspace installiert, und ein altes Backup (lag noch irgendwo auf meiner Festplatte rum) installiert. Tja, nur leider fehlten einige Artikel die Ich damals geschrieben habe wie z.B eine Radtour die gemacht hatte. Na gut, drüber ärgern brachte nun auch nichts – denn Bilder hatte Ich ja noch. 

Doch nun kam die Überlegung – wie geht es weiter? 

Als erstes, musste ich mir eine neue Facebookseite anlegen. Das geht schnell – aber die Follower wiederbekommen ist harte Arbeit. Also überlegte Ich was ich tun könnte und da kam die Idee – auf meinem Blog Themen über Norden und Umgebung zu behandeln. Anfangs gab es ab und an ein Bild und belanglose Artikel. Doch irgendwann dachte Ich mir  – da geht noch was. Ich zog wieder mit dem Handy los und machte Fotos – viele Fotos und schrieb Artikel zu Baustellen und Veranstaltungen und filmte auch ab und an mal. 

Im Jahr 2019 reichte mir mein Handy nicht mehr und ich kaufte mir eine kleine Canon Bridgekamera. Anfangs reichte sie noch doch irgendwie war Ich von der Fotografie begeistert und Ich kaufte mir eine Canon EOS 80D Spiegelreflex Kamera. Diesen Kauf bereue Ich nicht – Sie leistet mir seit Sommer 2019 treue Dienste und hat schon viele Fotos für euch gemacht. 

Damit dieser Artikel nun nicht noch länger wird, fasse Ich mich nun kurz: Es fing mit ein paar Straßenfotos zur Zeitgeschichtlichen Dokumentation an und endete bei Veranstaltungen, THW Übungen und vielem mehr  in Norden und manchmal auch in der Umgebung. Aber um nun die Frage, warum Ich das alles mache zu beantworten: “ Es macht mir Spaß, ich habe viele neue Kontakte knüpfen können und das Projekt Blog wächst!“

Mittlerweile habe ich manchmal das Gefühl, das mein Blog schon zur Stadt gehört. Ich muss ja schon immer einen Stapel Visitenkarten mithaben, weil ich oft unterwegs bei fotografieren gefragt werde.  Ach ja, warum ich es nicht in Norder-Blog umbenannt habe? Der Name Georgs Blog hat sich so eingebürgert das viele sagte der muss weiter so heißen. Aber wenn Ihr www.norder-blog.de eingebt, landet ihr auf meiner Facebookseite.  Ich werde auch oft gefragt, warum Ich keine Werbung schalte oder Als Journalist arbeite etc. Darauf antworte Ich eigentlich immer: “ Ich habe meinen Traumjob“. Der Blog und das Fotografieren ist mein Hobby“ und damit Geld verdienen will ich nicht. Deshalb gibt es auch keine Werbung auf dieser Webseite denn  Werbung nervt finde Ich. 

Der Text war nun lang genug, wer noch Fragen hat kann sie mir ja stellen 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.