Norden – AWO Vorsorgliche Suche nach pflegerischem Fach- und Hilfspersonal

Vorsorgliche Suche nach pflegerischem Fach- und Hilfspersonal

„Aufgrund der steigenden Anfragen nach pflegerischer Versorgung von Angehörigen in unseren ambulanten Pflegediensten in Norden und Emden, gehen wir vorsorglich auf die Suche nach pflegerischen Fach- und Hilfspersonal“ so AWO Geschäftsführer Flo-rian Eiben.„Diese Fach- und Hilfskräfte sollen aus-schließlich zum Einsatz kommen, um unser Stammpersonal zu entlasten oder aber Krankheitsbedingte Ausfälle aufzufangen“ so AWO Pflegedienstleitung Heike Hardes.

Auch soll das zusätzliche Personal zum Ein-satz kommen, um die steigende Nachfrage an pflegerischer Versorgung für die Men-schen in unserer Region sicherzustellen.

„Aufgrund der Schließung von Tagespflegen, dem Aufnahmestopp in Pflegeheimen und den Entlassungen von Patienten aus den Krankenhäusern steigt erheblich die Nach-frage an pflegerischer Versorgung durch die ambulanten Pflegedienste“ so Eiben und Hardes weiter. Aus diesem Grund suchen wir für die Zeit der Coronakrise nun Examinierte Pflegekräfte, Pflegehelfer*innen, Betreuungskräfte oder Arzthelfer*innen, die sich im Ruhe-stand oder aber in Kurzarbeit befinden, da sie einen Berufswechsel vollzogen haben. „Die Einsatzkräfte werden dann im Bereich ambulante Pflege, Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“ oder im Einkaufsservice eingesetzt“ so Heike Hardes. Durch die politischen Beschlüsse in Berlin hat sich aktuell der Zuverdienst bei Kurzarbeit geändert.

„Wer sich aktuell in Kurzarbeit befindet und in systemrelevanten Bereichen wie der Gesundheitswirtschaft Aushilft, dessen Gehalt wird beim Kurzarbeitergeld nicht angerechnet“ so AWO Chef Florian Eiben weiter. Dieses soll dazu dienen, auf freiwilliger Basis vorübergehend Tätigkeiten aufzunehmen, um Branchen und Berufe in dieser Krise zu unterstützen und die Versorgung der Menschen in unserem Land sicherzustellen. Interessierte Menschen aus dem Landkreis Aurich und der Stadt Emden können sich unter der Emailadresse Eiben@awo-norden.de oder aber telefonisch unter 04931-9188000 melden, informieren und bewerben. Die Meldungen werden erfasst und bei tat-sächlichen Bedarfen wird umgehend Kon-takt von Seiten der AWO mit den interessierten aufgenommen.

Allgemeine Informationen:
Der AWO Kreisverband Norden e.V. wird durch ei-nen ehrenamtlichen Vorstand im Altkreis Norden vertreten. Die Vorsitzende ist Barbara Kleen, die Stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Filaferro und Anna Mauson. Die Geschäftsführung liegt bei Florian Eiben.

Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Norden hat 2.000 Mitglieder, die in 18 Ortsvereinen und Ortsverbände aktiv sind. Der AWO Kreisverband ist Träger von acht Kindergärten, 16 Leseinseln und Matheinseln. Weiter betreibt der AWO Kreisverband eine Wohnanlage für Betreutes Wohnen, bietet einen Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“ sowie Hausnotrufgeräte an, sowie über seine Tochtergesellschaft die AWO Sozialstation Norden gGmbH, ambulante Pflegedienste und Tagespflegen in Nor-den und Emden.

Weitere Informationen unter:
www.awo-norden.de oder telefonisch unter 04931 – 38 39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.