Norden – Impressionen der Demonstration für ein menschenfreundliches Norden am 7.3.2020

Am 7.3.2020 fand in der Stadt Norden eine Demonstration mit dem Namen “ Für ein menschenfreundliches Norden“ statt. Es ging darum gegen Hass, Rassismus, Hetze und Menschenverachtung zu demonstrieren. Die Demo begann auf dem Vorplatz des „Norder Tor“. Dort sammelten sich erst einmal eine Teilnehmer um gemeinsam und vor allem friedlich über den Neuen Weg und die Osterstraße  gemeinsam zu laufen. Die Demonstration endete mit einer Kundgebung auf dem Torfmarkt (Marktplatz). Laut der Polizei waren ca. 1400 Menschen dort anwesend.

Die Demonstration verlief friedlich und wurde u.a durch die Polizei begleitet. Alles im allen eine gut organisierte und friedliche Demonstration an der viele teilnahmen. 

Bekannte anwesende Personen u.a: Bürgermeister Heiko Schmelzle, Florian Eiben (SPD), Barbara Schlag (ehemalige Bürgermeisterin), Klaus-Peter Wolf (Krimi Author), das Jugendparlament (JuPa) Norden und sicher noch einige mehr. 

Organisiert wurde das ganze u.a vom Kirchenkreis Norden mit Superintendent Dr. Helmut Kirschstein und vielen weiteren Helfern. 

5 Kommentare

  • Avatar margot S.

    Danke für den Bericht + die Fotos dazu!
    Gruß Margot S.

  • Avatar Herma Heyken

    Schade, dass viele erwähnt werden, die bei der Demo dabei waren. Aber die Organisation, die das alles innerhalb einer Woche auf die Beine gestellt hat, wird nicht genannt. Also: Es war der Kirchenkreis Norden mit Superintendent Dr. Helmut Kirschstein an der Spitze, der die Kundgebung organisiert und viele Organisationen und Parteien bewegen konnte, sich zu beteiligen. Danke an alle, die sich auf den Weg gemacht haben. „Menschenwürde – Norden macht mit!“
    LG Herma Heyken

  • Avatar Sonja Kröhl

    Wie schön, schon die Fotos sehen zu können. Danke an die, die organisiert haben. Danke an die, die da waren. Wir waren viele! Wieder Mut und Hoffnung geschöpft. Und jederzeit wieder zur Stelle! We shall overcome…………..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.