Norden. Wohnanlage verkommt – Fahrstuhl schon seit 1 1/2 Jahren defekt

Fahrstuhl seit 1 1/2 Jahren kaputt.

In der Wohnanlage am Koolmann-Platz läuft seit einiger Zeit einiges anderes als zuvor. Mehr und mehr verkommt die Anlage zu einen Objekt, aus dem die Mieter nur noch ausziehen möchten,  ohne sich um die ganzen lästigen Dinge zu kümmern, bei denen man Zwangsläufig Geld in die Hand nehmen muss. Aber leider gibt es dafür in Norden keine passenden alternativen bezahlbaren Wohnungen. 

Seit nunmehr fast 18 Monaten ist der Fahrstuhl z.b im Haus 3 defekt. Der im Haus 4 fällt auch mehr als häufig aus, teilweise durch Wandalismus und teils durch das alter. Ältere Menschen oder Menschen mit Körperlichen Einschränkungen haben so keine Chance Ihre Wohnung über das Treppenhaus ( sieht auch aus wie ein Bahnhofs-Wc ) zu verlassen. Es gab schon Situationen wo Bewohner der Oberen Etagen ein paar Tage ausharren mussten.

Zudem wird der Kellerbereich vermüllt. Dieses sieht nicht nur Unschön aus, es ist auch für ALLE eine Gefahr ! Was wenn jemand das mal Anstecken würde ???
Es herrscht also Erhöhtes Gefahrenpotenzial.

Es ist aber wohl auch ein Allgemeines Gesellschaftliches Problem. Alle denken NUR an sich, denken Nach mir die Sintflut und Irgendwer wird meinen Müll schon wegräumen.

Jugendliche versauen und verhunzen Fremdes Eigentum, sollte aber mal ein Fleck auf Ihren 250 Euro teuren Schuhen sein, wird dieser Penibelst entfernt.
Respekt vor dem Fremden Eigentum gibt es wohl nicht mehr.

Ein weiteres Problem sind die Kaputten Türen. Diese sind gesprungen und sind auch sehr Gefährlich. Herausfallende Glasteile könnten die Bewohner Verletzen. Hier fehlt nicht nur das Geld, sondern auch jegliche Sorgfaltspflicht !

Man mag bezweifeln, das sich der Zustand je ändern wird.

Dieser Beitrag stammt nicht von mir, sondern wurde mir anonym gemailt. Auch Ihr könnt mir gerne Berichte, Meinungen etc. anonym zukommen lassen unter: socialmedia@tenoronline.de 

2 Kommentare

  • Sehr geehrte Damen und Herren,also freiwillig hier aus ziehen würde ich nicht. Das es keinen Spass mehr macht diese Anlage sauber und ordentlich zu halten kann ich wohl nach vollziehen da es ständig wieder kaputt gemacht wird. Als ich hier ein gezogen bin war alles super toll, ausser das der Fahrstuhl in Haus 3 schon nicht funktionierte.
    Ich finde es auch eine sauerei wie es hier zu geht und aussieht verstehe nicht wie man mit einem Haus was einem nicht gehört so umgehen kann! Was machen diese Leute wenn sie mal ein eigenes Haus haben sollten?
    Was ich auch nicht verstehe warum wir für den kaputten Fahrstuhl noch bezahlen sollen!

  • Avatar Peter Janssen

    Wird immer schlimmer hier am Koolmann-platz. Nicht nur das alles wird kaputt gemacht wird. In Haus 3 haben wir nicht mal einen Fahrradkeller. Miete wird aber immer kassiert. Man sollte hier über Mietminderung nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.