Norderney – Der Polizeieinsatz zur Räumung der Touristen von der Insel Norderney konnte am Montag erfolgreich beendet werden

Norderney – Polizeieinsatz beendet

Der Polizeieinsatz zur Räumung der Touristen von der Insel Norderney konnte am Montag erfolgreich beendet werden. Der Allgemeinverfügung des Landkreises wurde größtenteils Folge geleistet. Der Einsatz verlief insgesamt friedlich. Zahlreiche Touristen auf Norderney hatten bereits im Laufe des Wochenendes die Rückreise angetreten und hielten sich damit an die Regelungen.

Die Einsatzkräfte der Polizei wiesen die Touristen am Wochenende unter anderem mit Lautsprecherdurchsagen an, die Insel gemäß der Allgemeinverfügung bis Sonntagabend zu verlassen. Die Kontrollen der noch auf der Insel verbliebenden Personen fanden am Sonntag und Montag mit einem erhöhten Kräfteaufgebot der Polizei in enger Absprache mit der Inselgemeinde statt. Die Polizei führte rund 200 Identitätsfeststellungen durch und kontrollierte etwa 60 Fahrzeuge. Es wurden unter anderem zwei Platzverweise ausgesprochen. Strafverfahren mussten bislang nicht eingeleitet werden. Im Rahmen der Kontrollen wurde jedoch festgestellt, dass mehrere Personen, die offenbar bereits seit Jahren ihren festen Wohnsitz auf der Insel haben, ihrer Meldepflicht nicht nachgekommen waren.

Während sich am Freitag nach bisherigem Erkenntnisstand noch mehrere Tausend Touristen auf Norderney aufhielten, sank die Zahl bereits bis Sonntag auf eine Zahl im unteren dreistelligen Bereich.

Die Kontrollmaßnahmen bezüglich der Einhaltung der Regelungen werden durch die Inselpolizei und Ordnungsbehörden weiterhin fortgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.