Notebook gebraucht oder neu – das ist die Frage

Sollte man ein neues oder gebrauchtes Notebook kaufen?

Viele stehen vor der Entscheidung, kaufe ich mir ein gebrauchtes oder ein neues Gerät. Ein gutes Neugerät aus dem Consumer bereich liegt bei ca. 600 €, neues aus der Business Klasse wie z.B  Lenovo Thinkpads bei fast 1000 € neu. Der Unterschied  zwischen Consumer und Business Geräten ist je nach Model enorm. Nehmen wir mal als Beispiel ein Notebook von Medion. Preis z.B 600 €. Als Ausstattung alles möglichen Features die grade UpToDate sind. Beim Business gerät z.B bekommen Sie für ca. 1000 € ein Gerät mit Aktuellem Prozessor, genügend Arbeitsspeicher etc. Aber der ganze Schnickschnack wie Webcam, Fernbedienung etc. besitzen diese Geräte nicht.

Nun fragt sich der Otto Normal Bürger natürlich, warum sollte ich statt 400€ oder 600 € nun 1000€ ausgeben? Ganz einfach! Business Notebooks sind für den Dauerbetrieb und auf Zuverlässigkeit konzipiert, da ein betrieb es sich nicht erlauben kann das ein Gerät durch den Dauerbetrieb den geist aufgibt. Denn dieses würde im Zweifel Verdienstausfall bedeuten. Zudem Sind Business Notebooks meistens mit gut erreichbaren Revisionsklappen ausgestattet um bei bedarf diese Geräte von Staub zu befreien oder Aufzurüsten. 

Heißt das nun das Consumer Geräte schlecht sind? 

Nein! es gibt durchaus brauchbare Consumer Notebooks –  doch hierfür muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Ein Laptop für 200 bis 300 € ist meist nicht der Knaller. Man denkt sich natürlich: „den habe ich günstig bekommen“, doch im nachhinein ärgert man sich. Aber Warum? Tja das ist ganz einfach.  Diese günstigen Notebooks  sind meistens Auslauf bzw veraltete Modelle – die noch an den Mann gebracht werden sollen. Doch die Technik ist teilweise einfach zu alt, sodass man nicht lange Freude haben wird  (langsamer Prozessor, zu wenig Arbeitsspeicher etc.).

Möchte man nun keine 1000 € ausgeben, sollte man bitte darauf achten wie alt dieses Modell ist (vorher im Internet recherchieren) oder man geht gleich zu einem Fachhändler vor Ort und lässt sich beraten, ich meine Damit nicht die großen Elektronik Ketten!

Consumer vs. Business – wer braucht was ?

In erster Linie spielt auch das Geld eine rolle, wenn wir diesen Punkt einmal außer acht lassen kommt es drauf an: „Was machen Sie mit dem Gerät?“. Für den Rentner der ab Onlinebanking macht, ein wenig auf Ebay schnüstert etc. reicht ein Consumer Gerät, auch mal eins für unter 600 €.

Ist man nun natürlich täglich unterwegs, braucht sein Notebook tagtäglich vielleicht auch noch für die Arbeit bzw. ist Selbstständig – empfehle ich zu einem Business Notebook. Da dort die Vorteile klar auf der Hand liegen, wie  verlängerbare Garantie, Vorort Service etc. und diese Geräte zudem noch robuster gebaut sind.  Dazu am Ende des Beitrages ein Video, beid em Wasser über die Tastatur einen Thinkpads geschüttet wird. 

 

Aber eigentlich ging es ja um das Thema: „gebraucht oder neu“

                                 

Ich persönlich würde nur refurbished (Generalüberholt) Business Geräte oder gute Gamernotebooks wie z.B Alienware, Schenker etc.  als gebrauchte Notebooks in betracht ziehen. Aber Warum? Es ist eigentlich ganz einfach. Die gebrauchten Business Laptops sind auf Haltbarkeit ausgelegt und werden von Firmen, da sie diese Geräte oft leasen und nach meist 3 Jahren der Leasingvertrag abläuft, von den Leasingfirmen verkauft an Großhändler wo diese Geräte aufbereitet und gewartet werden. Dieses Geräte können teilweise noch lange nach ihrer Ausmusterung bei Ihnen Zuhause ihre Zwecke erfüllen.  Diese Geräte sind je nach Ausstattung für ca. 300€ gebraucht zu haben. 

 

Aber im Endeffekt muss jeder selbst entscheiden, für was er sein Geld ausgibt und welche Art von Notebook man sich zulegt.  Mein Artikel ist eigentlich nur ein Erfahrungsbericht aus meinem Berufsleben, da ich schon viele unglückliche Kunden ( billiger Laptop) – und viele glückliche Kunden gesehen habe.

Solltet Ihr Fragen haben, stellt sie mir einfach als Kommentar in diesem Artikel.

 

Hier noch das Wassertest Video zu den ThinkPad Notebooks:

 

Fehler sind da um gefunden zu werden.  :mrgreen: 

Ich hoffe euch gefällt es und Ihr hinterlasst mir unten links auf der Seite ein „like“ und einen Kommentar.

Vielen dank!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.