Prodigy-Sänger Keith Flint (49) tot

Prodigy-Sänger Keith Flint (49) ist tot … Er wurde in seinem Haus in der Grafschaft Essex tot aufgefunden.

 

Nachtrag:

In einem Statement bezeichnen The Prodigy Keith Flint als „wahren Pionier, Innovator und Legende“. Die Band teilte mit: „Tiefst schockiert und voll Trauer müssen wir den Tod von unserem Bruder und bestem Freund Keith Flint bestätigen. Wir bedanken uns, dass ihr die Privatsphäre aller Betroffenen in diesem Moment respektiert.“

Wie die „Sun“ berichtet, soll der 49-Jährige Suizid begangen haben. The Prodigy-Gründungsmitglied Liam Hewlett sagte demnach: „Die Nachrichten sind wahr. Ich kann nicht glauben, dass ich das sage – aber unser Bruder Keith hat sich am Wochenende das Leben genommen“.

Foto: Pinterest

 

4 Kommentare

  • Avatar Herbert Ratte

    Mit der Musik konnte ich nichts anfangen. War mir irgendwie zu „speckig“…

  • Avatar Pedro Ataka

    Jeder hat einen anderen Geschmack. Ich konnte mit der Musik auch nichts anfangen. Ist mir zu jaulig mit leichtem Nervfaktor. Flippers höre ich gerne, da steckt was drin!

  • Avatar Arthur Pavian Zittel

    Also ich mochte The Prodigy. So 2-3 Lieder 🙂 Zur Zeit entspanne ich aber gerne zu weinerlichen Gitarrensolos von Santana aus alten Demotapes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.