Schlagwort-Archiv: 2019

Raiffeisen Gelände Norden – viel geschah nicht

Veröffentlicht am von 0 Kommentare aside

Guten Tag,

2 Artikel schrieb Ich ja bereits zum Thema Raiffeisen Gelände Norden. Vom Abriss bis zum Aufgetürmten Schutt. Aber viel passierte bisher dort nicht.  Der Schutt ist zwar teilweise weg, aber das war es auch schon. Exklusives Wohnen am Wasser ist dort bisher noch nicht möglich.

Oder wird eine never ending story wie der BER ?
Wir wissen es nicht. Auf jeden Fall tauchen dort ab und an mal Bagger auf, dann sind sie einige Tage später wieder weg. 

Nach den Bildern, sind Links zu den vorherigen Artikeln zum Thema. 

Raiffeisen Bezug + Absatz – der Abriss

Raiffeisen Bezug + Absatz – was bisher geschah

 

Die verlorene Ladung der MSC Zoe in der Nordsee

Veröffentlicht am von 0 Kommentare aside

Jeder hat davon in den Medien gelesen bzw. Fernsehberichte gesehen. Die MSC Zoe verlor auf der Nordsee bei Sturm einige Container. Darin befanden sich u.a Möbel,Schuhe, Kunststoff Artikel, Kleidung und Chemikalien. 

In Holland wurde bereits Ladung angeschwemmt sowie Container. In Utlandshörn (Westermarsch II Norden) wurden Seifenspender und Schuhe laut Bericht des Weiterlesen

Sturmflut 8.1.2019 26506 Norddeich Bilder und Videosammlung

Veröffentlicht am von 0 Kommentare aside

Guten Abend,

ich habe hier die Bilder und Videos der Sturmflut vom 8.1.2019 in 26506 Norddeich einmal zusammengetragen. 

 

Sturmflut am 8.1.2019 in 26506 Norddeich

Veröffentlicht am von 0 Kommentare aside

Wie bereits gestern auf Facebook auf vielen Plattformen zu Lesen war, steht am Dienstag dem 8.1.2019 (Heute) eine Sturmflut bevor. Diese ist bereits im vollem Gange. Hier schon mal einige Bilder, die durch eine bekannte von mir gemacht wurden. 

Bericht von gestern:

Bitte hier klicken

Eine Sturmflut mit deutlich erhöhten Wasserständen steht der niedersächsischen Küste am heutigen Dienstag bevor. Nach Berechnungen des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) wird das Nachmittagshochwasser dabei örtlich zwischen 1,75 und 2,25 Meter über dem mittleren Tidehochwasser auflaufen. Es bestehe Überflutungsgefahr für Strände, Vorländer und Hafenflächen, warnt der Sturmflutwarndienst des NLWKN in Norden. Auch für die Nacht auf Dienstag sowie für die frühen Morgenstunden des 9. Januars erwarten die Experten des Landesbetriebs erhöhte Wasserstände.

»Für die Ostfriesischen Inseln wurde auf Basis der bisherigen Prognosen heute gemäß Deichverteidigungsplan die Deichverteidigungsstufe zwei ausgerufen«, erklärt Annika Podorf, zuständige Aufgabenbereichsleiterin Inselschutz in der NLWKN-Betriebsstelle Norden-Norderney. Der Deichverteidigungsplan regelt die Vorbereitung, Koordinierung und Durchführung der im Sturmflutfall zu treffenden Deichverteidigungsmaßnahmen. Im Rahmen der aktuellen Warnstufe sieht er vor allem das Schließen ausgewählter, besonders exponierter Siele und Deckwerkscharte vor. »Die eingeleiteten Sicherungsmaßnahmen werden in enger Abstimmung mit allen relevanten Institutionen von Mitarbeitern der NLWKN-Betriebshöfe auf den Inseln sowie der Gemeinden und Kurverwaltungen durchgeführt«, so Podorf weiter.

Auf dem Festland bereitet sich der NLWKN darauf vor, gegebenenfalls verschiedene Sperrwerke zur Abwehr der Sturmflut am frühen Dienstagnachmittag schließen zu müssen. Während der Eingriff von Hunte-, Lesum- und Ochtumsperrwerk bereits als sicher gilt, steht die endgültige Entscheidung zur Schließung des Emssperrwerks bei Gandersum noch aus. Sie wird auf Basis aktualisierter Vorhersagen am Dienstagvormittag getroffen.

Besonders aufmerksam beobachtet man in Norden die anstehende Sturmflut auch mit Blick auf jene Gefahren, die von Treibgut ausgehen: Vor dem Hintergrund der Havarie des Frachters MSC Zoe in der vergangenen Woche treibt nach wie vor ein Teil der verlorengegangenen Ladung in der Nordsee. »Aufgrund der kurzen zeitlichen Distanz und der Tatsache, dass bisher nicht alle vermissten Container geortet werden konnten, sind weitere Materialanlandungen auf Borkum, Juist und Norderney durchaus denkbar«, heißt es beim NLWKN in Norden.

Neben der erwarteten Sturmflut am Dienstagnachmittag rechnet der Sturmflutwarndienst des NLWKN auch für Mittwoch mit erhöhten Wasserständen, die nach aktueller Prognose allerdings geringer ausfallen werden. Die regelmäßig aktualisierten Wasserstandsvorhersagen des Sturmflutwarndienstes sind jederzeit online unter www.nlwkn.niedersachsen.de abrufbar. Sie basieren auf großräumigen Windvorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sowie auf Pegel- und Winddaten aus den Niederlanden und der Deutschen Bucht.

Retro-Datenbank.de geht online

Veröffentlicht am von 0 Kommentare aside
retro-datenbank.de

Ein neues Projekt Namens „Retro-Datenbank.de geht online.

Hier sind Bilder zu alten Computerspielen, alter Hardware und Software zu finden inkl. passender Informationen und ggf. weiterführende Links zu Treibern.

Gerne können Sie mir auch Bilder von Ihrem alten 486er, Commodore oder ihrem alten Computerspiel zusenden. 

retro-datenbank.de

Kategorie: Aus dem www | Tags: ,

Jahreswechsel 2018/19

Veröffentlicht am von 0 Kommentare aside
Jahreswechsel

Moin liebe Leser,

ein Jahr geht zu ende. Jeder hatte dieses Jahr seine höhen und tiefen, schreckliche und schöne Momente.

Ich werde mir verkneifen einen Rückblick für das Jahr 2018 zu schreiben – denn diese wird es zu genüge geben.

Ich weiß zumindest, das es im Jahr 2018 sehr ruhig um tenoronline.de war. Die Gründe waren das ich mich zu 100% auf die Prüfung meiner Umschulung vorbereitet habe, was ja auch zum erfolg führte.

Im Jahr 2019 soll es wieder mehr Artikel und mehr Bilder geben – versprochen!

Aber dazu benötige ich vielleicht jemanden, der auch mal Artikel schreibt, Bilder oder Videos machen möchte. Dann einfach bei mir melden. 

In diesem Sinne – allen einen guten Rutsch in das Jahr 2019

Jahreswechsel

Kategorie: Allgemein | Tags: , , ,